In der burgenländischen Gemeinde Parndorf im Ortsteil Neuhof wurde bereits der dritte Windpark geplant. Wie die vorangegangen Projekte am Neuhof wird auch dieser Park mit den Partnern WEB Windenergie AG und ImWind Elements GmbH entwickelt und errichtet.

Insgesamt besteht der Park aus 12 Analagen des Firma Enerecon, fünf davon werden von der Firma ÖKOWind betrieben.

Weitere Informationen zum Windpark finden Sie auf der WEB-Seite.

Standort: Parndorf Neuhof, BGLD Inbetriebnahme: 2014
Anzahl WKA: 5 Typ: Enercon E-101
Gesamtnennleistung: 15 MW Nabenhöhe: 99m-135m

Der Windpark in St. Pölten/Wagram besteht aus 2 Anlagen des Typs E-70. Errichtet wurden das erste Windrad 2007, das Zweite folgte 2012. Die beiden Windräder sind je 86m hoch, haben einen Stahlrohrturm und 70 Meter Rotordurchmesser.

Auch die Politik erfreut sich des Windparkes Wagram: Am 28.6.2012 besuchten Landesrat Stephan Pernkopf, Bürgermeister Matthias Stadler, Vizebürgermeister Matthias Adl, GVV Präsident LAbg. Alfred Riedl und Stefan Moidl von der IG Windkraft die Windradbaustelle.
Standort: Wagram, St. Pölten, NÖ Inbetriebnahme: 2007 bzw. 2012
Anzahl WKA: 2 Typ: Enercon E-70
Gesamtnennleistung: 4.3 MW Nabenhöhe: 86m

An diesem Standort im Burgenland auf der Parndorfer Platte wurden von uns 9 Anlagen konzipiert. In der Umsetzungsphase wurde das Projekt auf ÖKOWind, Energie Burgenland Windkraft GmbH und ImWind Group aufgeteilt.

Von uns werden seit 2005 erfolgreich zwei Enercon E-70 betrieben. Diesen Anlagen haben einen Rotordurchmesser von 70m und eine Nabenhöhe von 113m. Das getriebelose Design dieser Anlage bietet die optimalen Vorraussetzugen für eine effiziente Windenergienutzung an einem der besten Standorte Österreichs.
Standort: Potzneusiedl, BGL Inbetriebnahme: 2005
Anzahl WKA: 2 Typ: Enercon E-70
Gesamtnennleistung: 4 MW Nabenhöhe: 112m
Der Windpark Stockerau wurde von der Weinviertel Energie GmbH, deren größter Gesellschafter die voherige Gesellschaft von Karl Weiss Windlicht erneuerbare Energieerzeugungs GmbH war, ab 1996 entwickelt und im Jahr 2000 errichtet. Der Park ist insbesondere hervorzuheben, da er als Bürgerbeteiligung geplant war, und somit viele Anrainer und Gemeindebürger ein “Stück Windrad” besitzen und aktiv an der Klimawende mitarbeiten konnten.

Heute wird der Windpark von der WEB Windenergie AG betrieben.
Der Windpark Pottenbrunn war einer der ersten netzgekoppelten Windparks Österreichs. Er wurde ab 1995 entwickelt und schlussendlich 1998 in Betrieb genommen.

2000 wurde zwei weitere Enercon-Anlagen E44 errichtet. Die dritte Ausbaustuffe erfolgte 2005 mit einer Erweiterung um eine Vestas V80.

Nach Einbringung der Vorgesellschaft Windlicht Erneuerbare Energieerzeugungs GmbH betreibt die WEB Windenergie AG nun diesen Park.
Der Windpark Neuhof wurde von der Windlicht GmbH, Heinrich Hoyos und Gobert Auersperg entwickelt. In Partnerschaft mit der WEB AG wurde der Windpark 2003 und 2005 errichtet.

Seit 2010 betreibt die WEB Windkraft AG den Park.
Der Windpark Neudorf wurde gemeinsam mit der ImWind Immobilien Windkraft Verwaltungs- & Beteiligungs GmbH geplant. Er befindet sich in der burgenländlischen, mehrheitlich kroatischsprachigen Gemeinde Neudorf bei Parndorf (kroatisch: Novo Selo). Das Besondere an diesem Park ist die Installation von Anlagen verschiedener Hersteller: Vestas und DeWind.

Das Projekt wurde mit der BEWAG-Tochtergesellschaft Energie Burgenland Windkraft GmbH (vormals: Austrian Wind Power GmbH) umgesetzt und schließlich an diese verkauft. Heute betreibt die Energie Burgenland Windkraft GmbH den Park.
Dieser Windpark wurde gemeinsam mit der ImWind Immobilien Windkraft Verwaltungs- & Beteiligungs GmbH ab 1998 geplant und im Jahr 2004 errichtet.

Eine der Windkraftanlagen wird von einer lokalen Beteiligungsgesellschaft betrieben. Die beiden anderen Anlagen sind Teil der WEB Windenergie AG.